Tsunami

by COR

/
  • Streaming + Download

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    Purchasable with gift card

      €9.95 EUR  or more

     

1.
Intro 01:33
2.
Aufstehn 01:37
Aufstehn nach vorne gehn Finger aus dem Arsch Aufrecht gehn aufrecht stehn - die hard Kick Ass vergiss den Rest keine Zeit verliern Den ersten Stein geworfen und das Beben spürn Aufstehn Aufstehn nach vorne gehn Brecher sein Tür des Wahnsinns steht offen nichts wie rein Tod belächeln, Regeln brechen, Freiheit leben Lieben, Siegen, Verliern - ohne Segen Aufstehn Aufstehn nach vorne gehn Sieger sein Sieger heißt nicht reicher Mann sondern frei Falsche Ziele , falsche Wege und verlorn Aufstehn nach vorne gehn, neu geborn Aufstehn
3.
Attitüde 02:25
Hier sind die Idioten, ohne Business Plan Mit uns macht ihr kein Geld, bei uns stellt ihr euch hinten an Da wo ihr hingehört Da wo ihr uns nicht stört Da gibt es kein Big Deal Nur Lebensart mit Stil Attitüde zählt Wir sind die Politik, die uns am Herzen liegt Keine Macht für niemand, keinen Rassenkrieg Weil wir Menschen sind Weil Farbe uns nicht trennt Weil Rassenunterschied Nur Herren – Menschen dient Attitüde zählt Wir sind das Randgebiet, wo nichts zu holen ist Finanzruine pur, doch hier lebt die Subkultur Mit ihrem Widerstand Mit ihrem Lebensplan Mit ihrer Zuversicht Die euer Ende sieht Attitüde zählt Keine Macht keine Rasse kein Geld Nur Attitüde zählt
4.
10000 Volt 02:49
Jeder von uns hat ne andere Geschichte Doch eines eint uns: Man mag euch hier nicht Zukunftsvisionen auf Hochglanz poliert Das könnt ihr haben, aber ohne uns Keiner hat es je kapiert, was passiert wenn es eskaliert Was los ist, wenn das hier explodiert Na was denkt ihr Warum sind wir hier Treten euch in den Arsch, bis ihrs kapiert 10000 Volt Durchschlagen euch, erschlagen euch Wenn wir euch überrolln Jeder von uns will ein Stück heiles Leben Ist das zuviel verlangt von dieser Welt Viele zerbrechen an Drogen und Suff Doch in uns ist die Wut , die uns am Leben hält
5.
Kämpft 03:37
Warum wartet ihr auf all die schönen Dinge Die ihr nicht wollt zu denen sie euch zwingen Warum wartet ihr auf ein Licht Doch es selber zu entzünden dass traut ihr euch nicht Warum wartet ihr auf euer Recht Doch ohne jeden Kampf steht es darum schlecht Warum wartet ihr auf euren Tod Dieses warten lohnt sich nicht denn der kommt sowieso Wie kann es sein dass warten eure Zeit bestimmt Wie kann es sein dass ihr euch nicht zu Taten zwingt Wie kann es sein dass ihr am Boden liegt und flennt Ihr kotzt mich an Steht auf und kämpft! Warum sitzt ihr da und wartet auf das Glück Doch das Glück ist wählerisch zu Heulern kommt es nicht Warum jammert ihr und hofft auf viel mehr Geld Nehmt es doch den Banken und Reichen dieser Welt Warum wartet ihr auf die große Liebe Ihr Egoisten und Meister des Betrügens Warum wartet ihr auf euer Leben Ich sage euch ihr wartet vergebens
6.
Definition 00:37
Definieren Sie Underground! Kopf Herz Faust Den Kopf zum Denken Mit Herz dabei Die Faust zum Kämpfen Lebe frei!
7.
Verlust 03:58
Ich habe dich verloren! Was ich konnte habe ich getan Schmerzlich lang und kurz der Weg jeder Tag bis jetzt vertan Warum er und nicht die anderen, Hoffnung suchen fest umklammern Irreales rückt ins Bild es zu tun bin ich gewillt Von der Ohnmacht übermannt gleitet alles aus der Hand Ich bin nicht mehr mein Herr Niemand mehr Ich habe nie an Gott geglaubt Doch ein Gedanke der sei mir erlaubt Wie es wäre Würden wir wieder geboren Wir haben nie gefleht! allein zusammen gelitten! Doch es gibt Zeit und Ort die dass zu ändern wissen Tränen fließen ungehemmt Gedankenwelt mir völlig fremd Ich knie nieder fleh für dich doch dieser Herr erhört mich nicht Von der Ohnmacht übermannt gleitet alles aus der Hand Ich bin nicht mehr mein Herr Niemand mehr
8.
Nie mehr nur dagegen nie mehr viel zu laut Nie mehr zu verwegen nie mehr zu genau Nie mehr richtig ehrlich nie mehr zu direkt Nie mehr nur aufs Ganze und nicht nur immer „Leck mich!“ Nie mehr viel zu bunt nie mehr viel zu krass Nie viel zu bunt und Knüppel aus dem Sack Keine Eskapaden mehr keinen Freiheitsdrang Jeder wird dich lieben dich und deinen Untergang Nie mehr Träume leben nie mehr echt und pur Nie mehr zu verwegen nie mehr neben der Spur Nie mehr große Fresse nie mehr vorn dabei Nie mehr völlig sinnlos und nie mehr vogelfrei Keine Eskapaden mehr keinen Freiheitsdrang Jeder wird dich lieben dich und deinen Untergang Jeder liebt dich wenn du tot bist Also mach, dass du ewig lebst Jeder liebt dich wenn du tot bist
9.
Hier ist ein Liebeslied an einen Sound der uns durchs Leben trägt Der voller Vielfalt ist mit 1000 Herzen und doch in eine Richtung geht Klänge des Widerstands und der puren Lust am Leben Balsam für die Ohren und Antrieb für die Seele Schreit: Du bist nicht allein! Denk an Sham 69 Weil neben dir ein andrer steht dem es genau so geht Irgendwann und irgendwo in einer Gosse in längst vergangener Zeit Wurde er in diese Welt geboren als ein Schrei Als Freiheitslied zog er in die letzte Schlacht Den Hoffnungslosen gab er Kraft Viva la Revolution für den Umsturz schlägt die Zeit Nur mit Liedern auf den Lippen gelingt die Meuterei Ein Siegeszug ganz ohne gleichen bis in die neue Zeit Der Sound ist voller Unterschied und doch der Feind ist gleich HC Punkrock RNR OIOI Blues und Ska Sind von der Strasse, für die Strasse für die Strassenkinder da Schreit: Du bist nicht allein! Denk an Sham 69 Weil neben dir ein andrer steht dem es genau so geht Das ist der Sound der Strasse Er erinnert euch Das ist der Sound der Strasse Das ihr am Leben seid Das ist der Sound der Strasse Der euch den Rhythmus gibt Das ist der Sound der Strasse Für euren Lebensweg Das ist der Sound der Strasse Der euch durchdringt Das ist der Sound der Strasse Die Luft zum Atmen bringt Das ist der Sound der Strasse Der euch mit sich reißt Das ist der Sound der Strasse Weil ihr ein Teil davon seid
10.
Sie haben diese Welt befreit von einem Stückchen Scheiße Mit Undank überhäufte Tat doch mit Dankbarkeit zu gleich Probleme brauchen Lösungen die sind nicht immer recht und fein Die Jugend ist da sehr direkt wenn sie das Wesen der Gesellschaft zeigt Penner ist tot Verhöhnt bespuckt erschlagen Penner ist tot Gequält gezwungen angepisst Penner ist tot Blut das sich mit Tränen mischt Penner ist tot Die Gesellschaft zeigt Gesicht Ein zerstörtes Leben hat die Lebenden gestört Worte werden fallen gelassen und manches Mal erhört Mörderische Geisteshaltung führt die Täter an der Hand Stammtisch Attitüde spricht das Recht mit Sachverstand Und mit Mahnung in den Worten erinnert man der Tat Der Gedenkstein zum Gedenken den die Stadt gesponsert hat „Ewig ruht er hier in Frieden, unvergessen alle Zeit! Von den Kindern dieser Stadt aus dem grauen Nichts befreit!“
11.
Stein 01:44
Ein Stein schlägt ein In deine Welt Dein Blut gefriert Lähmt den Verstand Wie Säure an deiner Hand Du hast Angst doch das brauchst du nicht Denn deine Angst, die ändert nichts für dich Deine Welt zerbricht Die Waffe zielt auf dich Wahrheit nimmt ihren Lauf Wirft dich aus deiner Bahn
12.
Dämmerung es nähert sich die Nacht Voll Zweifel liegt er wach Viele Fragen und er sieht ein Nur in seinem Weg wird eine Lösung sein Er denkt an jene die er liebt Glaubt nicht, dass es die Liebe gibt Unbesiegbar, glücklich, frei Obwohl er sich bemüht stellt sich dies Gefühl nicht ein Ein Mann verlässt die Stadt Hinter sich das Leben, dass ihn aufgerieben hat In seinem Herzen, die Hoffnung auf ein Glück Und tief in ihm die Zuversicht, dass es noch vor ihm liegt In diesem Spiel setzt er die Gegner matt Ein Mann verlässt die Stadt Morgengraun, es nähert sich der Tag Voll Zweifel immernoch wach Viele Fragen und er sieht ein Nur in seinem Weg wird eine Lösung sein Er denkt was er verliert Ballast der nicht interessiert Krankheit von der er sich befreit Er hat nichts zu verliern, außer seine Zeit
13.
Tsunami 02:53
Was habt ihr aus diesem Land gemacht mir blutet das herz denk ich darüber nach Misswirtschaft tiefste Barbarei Demokraten Diktatur wie in alter Zeit Geknechtet wird der Mensch und die Natur Ökokatastrophe der Stärkste setzt sich durch Doch wer die Welt mit Füssen tritt riskiert dass er ihr Opfer wird Denn vom Meer da nähert sich Naturgewalt die tödlich ist Und reinigt diesen Ort und spült die Scheiße fort TüD spült weg den Dreck TüD macht die Heimat lebenswert TüD spült weg den Dreck Eine neue Chance ein neuer Weg Denk ich an meine Heimat in der Nacht bin ich um den Schlaf gebracht Die fetten Stücke sind schon lang verteilt Sahne für die Reichen Pack bekommt was übrig bleibt Profit presst man aus Leuten Land und Meer wie die Geyer fallen sie über alles her Eine Hymne auf den fetten Fang singt die High Society und fordert ihren Untergang
14.
S.A.U. 02:34
Ich will nicht, dass ihr mit uns rockt Ich will nicht in euren Kopf Ich will nicht, dass ihr unsere Lieder singt Ich will nicht, dass ihr diesen Geist bezwingt Scheiß auf United Ich will keiner von euch sein Scheiß auf United Fickt euch Ich will nicht ein Teil von euch sein Ich will nicht euren Freund als Freund Ich will nicht, dass ihr unser Wort verbiegt Ich will nicht das Dummheit siegt Ich will nicht, dass ihr für mich steht Ich will nicht, dass Attitüde fehlt Ich will nicht, dass Unsinn Sinn ersetzt Ich will nicht, dass ihr uns am Herz verletzt
15.
Ich bin ein stolzer Mann geboren in einem freien land Willst du wissen wo es ist komm mit mir wenn du kannst Zu endloser Weite die kein Hirn begreift Hier schlägt das Herz wild und frei Hier gehör ich hin dies ist mein zu Haus Ich fordere mein Recht wenn es sein muss mit der Faust Man kann nicht verkaufen was allen hier gehört Heiliger Boden und mehr als alles wert Ich bin mein eigner Herr selbstbestimmt und frei Das hat hier Tradition und wird immer so sein Gern kehr ich heim mit einem Lachen im Gesicht Und der Ostseehimmel wirft sein helles Licht auf mich Komm mit uns BSFL Für immer unerreicht Eine Liebe wahr und echt Scheiß auf den Rest
16.
Eine Faust trifft mein Gesicht Ein Schlag von vielen ich habe aufgehört zu zählen Meine Haut nur rotes Fleisch Für eure Wahrheit bin ich schon längst bereit Was wollt ihr hörn aus meinem Mund Wird was ich sag das meine sein Ein Narrentext ihr seid erfreut Ein freies Herz vom Schmerz betäubt Ich stehe hier im Angesicht Der verbogenen Gerechtigkeit Statt einem Schlag und einem Tritt Prügeln Hasstiraden auf mich ein Was für ein Tier von dem ihr sprecht Ein Versehen es muss so sein Ich höre mich mit eurem Mund Angst gibt Lügen frei Der Körper ist besiegt Das Wort für euch bereit Die Wahrheit gelogen Doch die Gedanken sind frei
17.
Gelassen 02:53
Komm nimm mich mit auf deinen Weg Zeig mir wie Leben geht Komm nimm mich mit Auf deinen zweifellosen Weg Deine Wege sind dein Ziel und was du willst ist ziemlich viel Um dabei genau zu sein weniger als Glück sollte es nicht sein Deine Sonne wirft ein Licht in dem sich jeder Schatten bricht Deine Wahrheit klar und rein schlägt jede Lüge klein Deine Welt ist wild und schön von jedem Zweifel übersehn Jede Wut erstickt im Keim schließt ein helles Lachen ein Deine Zukunft ungewiss wie es auch die meine ist Doch leben kommt von lebenswert und du genießt es unbeschwert Deine Zuversicht steckt an und ich vergesse irgendwann Das hässliche Gesicht der Zeit aus Habgier Hass und Neid Leren gutes zu verstehn lauthals lachend untergehn Und komm ich doch mal aus dem Tritt So bitte ich dich Komm nimm mich mit auf deinen Weg Zeig mir wie Leben geht Komm nimm mich mit Auf deinen zweifellosen Weg

credits

released October 20, 2006

license

all rights reserved

tags

about

COR Bergen Auf Rügen, Germany

Kompromisslos, gradlinig und eigen. Kein Verstecken hinter Metaphern oder Pathos. Kein Einheitssound oder auf Kraft massenkompatibel produziert. Kein in Stellung gebrachter Nachfolger für die Chartbreaker von heute. Hier gibt es für den Mainstream ein Kontra. Politisch engagiert und dem DIY Gedanken zugetan. Musik aus Liebe zur Musik und aus Liebe zu einem selbstbestimmten Leben. COR ... more

contact / help

Contact COR

Streaming and
Download help

Redeem code

Report this album or account

If you like COR, you may also like: